Zum Inhalt springen
Uelzener Str. Foto: Henze

16. Februar 2020: SPD vor Ort: Stadtteilcheck zur Uelzener Strasse

Auf Einladung von Hiltrud Lotze, Mitglied des Rates der Hansestadt
Lüneburg, kamen am 28. Januar ca. 25 Bewohner und Interessierte
einem Treffen der SPD-Stadtratsfraktion nach, um sich von kompetenter
Seite über die geplanten Baumfällungen in der Uelzener Straße und dem
Sachstand zur Fahrradsanierung eben dort informieren zu lassen.

Neben Mitgliedern der SDP-Stadtratsfraktion waren Vertreter der AGL,
hier in Person von Lars Strehse, und der Verwaltung, namentlich
Sebastian Heilmann, Radverkehrsbeauftragter der Hansestadt anwesend.

Die Kollegen erläuterten die Notwendigkeit der Fällungen; keiner der
betroffenen Bäume war oder ist irgendwie zu retten. Während der
anschließenden Begehung zum Vitallisimo wurde an Beispielen die
Problematik erläutert. Keiner der Beschäftigten der AGL ist auf das Fällen
von Bäumen aus; der Erhalt von Bäumen steht jederzeit im Blickpunkt.

Im anschließenden Gespräch im Vitallisimo erläuterte Herr Heilmann die
Situation an der Uelzener Straße. Hier sind umfangreiche Sanierungen
und Neugestaltungen der Straße geplant. Neben Verbreiterung der
Fußwege und deren Sanierung, fand insbesondere die Harmonisierung
des Nebeneinanders von Fußgänger, Anliegern, dem Durchgangsverkehr
und der Situation der Radfahrer ein zustimmendes Echo.

Die Pläne werden in den entsprechenden Ausschüssen vorgestellt und
diskutiert; die SPD vor Ort versprach wieder zu kommen und den
Fortschritt zu begleiten.

Vorherige Meldung: Landeszeitung vom 30. Januar 2020: "Populistische Botschaften"

Nächste Meldung: Alternative und kreative Wohnkonzepte leisten einen wichtigen Beitrag – müssen aber rechtskonform umgesetzt werden

Alle Meldungen