Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Die Zukunft des Theater Lüneburg sichern – Land Niedersachsen muss gemachte Zusagen einhalten

Zum ersten Mal hat eine Landesregierung in ihrem Koalitionsvertrag anerkannt, dass die Förderung der kommunalen Theater in Niedersachsen substantiell angehoben werden muss. Zudem hat Wissenschafts- und Kulturminister Thümler in Gesprächen mit den Theatern eine zusätzliche Förderung in Höhe von € 6 Mio. pro Jahr zugesagt. Im Haushaltsentwurf für das Jahr 2019 ist dieses Geld allerdings bis heute nicht eingestellt. mehr...

 
 

Historische Fakten benennen – sich der Verantwortung stellen - Kulturausschuss beschließt überarbeiteten Tafeltext

Der Kulturausschuss der Hansestadt Lüneburg hat in seiner letzten Sitzung in großer Einmütigkeit eine Neufassung des erklärenden Textes am Stein für die 110. Infanteriedivision beschlossen. Auf Initiative der SPD hin hatte eine Arbeitsgruppe des Ausschusses gemeinsam mit Vertreter*innen der Geschichtswerkstatt, der VVN, des Friedenspfades und Prof. Dr. Düselder von der Museumsstiftung nach einem gemeinsamen Textvorschlag gesucht. mehr...

 
 

Straßen entlasten und Bevölkerungswachstum gestalten SPD informiert sich vor Ort über Möglichkeiten der Reaktivierung von Bahnstrecken

Das war der perfekte Zeitpunkt: Bei strahlendem Sonnenschein und idealen Temperaturen machten sich Mitglieder der Lüneburger SPD, unter ihnen Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Ortsvereinsvorsitzender Friedrich von Mansberg, Fraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Salewski und Jens-Peter Schulz, der Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Lüneburger Rat, mit der Bleckeder Kleinbahn auf zur Fahrt an die Elbe, um sich vor Ort über Möglichkeiten zu informieren, die Bahnstrecke für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu reaktivieren. mehr...

 
 

Lebenslanges Bekenntnis zu den Ideen der sozialen Demokratie SPD ehrt langjährige Mitglieder

Bei ihrer jüngsten Mitgliederversammlung ehrte die SPD Lüneburg vierzig ihrer Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft. Friedrich von Mansberg, Vorsitzender Partei in Lüneburg, hob in seiner Rede die Bedeutung einer langen Mitgliedschaft hervor: „Wer wie ihr so lange in dieser Partei mitgearbeitet hat, mit ihr gefeiert und getrauert hat, voller Enthusiasmus ihre Politik vertreten und zuweilen auch heftig mit ihr gehadert hat, für die sind unsere Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solida mehr...